Social Intranets, Collaboration & Enterprise 2.0

mixxt Social Media Homebase

Social Media Außenposten für den Erstkontakt

Ihre Präsenz auf Facebook, Twitter, Xing, Youtube & Co. positioniert Sie dort, wo sich Ihre Interessenten bereits täglich aufhalten. Sie ziehen also eine Laufkundschaft an, die sich kurz über Sie und Ihre Leistungen informieren kann. Solche kurzen Schlenker im Rahmen des Social-Media-Alltags ermöglichen einen ersten, oberflächlichen Kontakt. Bewerten Sie diese Fans oder Follower aber nicht direkt als Kunden oder überhaupt als ernsthaft Interessierte.

Vertiefung der Kontakte jenseits der Außenposten

Tiefgreifende Kommunikation findet auf Außenposten nicht statt. Selbstverständlich ist Ihr Social Media Außenposten ein Aufhänger für fortführende Gespräche und auch für Käufe. Die dafür benötigten weiterführende Kommunikation und detaillierte Informationen bieten Sie besser auf Ihrer eigenen Plattform an, wo Sie die Spielregeln bestimmen und keinen Launen anderer Dienstanbieter ausgesetzt sind.

Das Zentrum Ihrer Aktivitäten: Social Media Homebase

Einige Besucher Ihrer Außenposten interessieren sich besonders für Ihre Produkte und Leistungen. Diese Personen werden detaillierte Informationen wünschen und sind bereit, dafür ein wenig mehr Zeit zu investieren, als der Rest Ihrer Besucher. An dieser Stelle kommt Ihre eigene Plattform ins Spiel. Bieten Sie nicht nur starre Informationen an, sondern auch User Generated Content. Keine noch so optimierte Produktübersicht ist so effektiv wie echte Erfahrungsberichte, ansprechbare Kunden und aktive Diskussionen rund um Ihre Leistungen. Ihre Community ermöglicht Interessenten einen tieferen Einblick und einen Austausch mit Gleichgesinnten.
 

Use-Cases und Einsatzmöglichkeiten

Möchten Sie direktes und qualifiziertes Feedback zu Ihren Produkten erhalten? Brand Communities ermöglichen den aktiven Austausch mit Ihren Kunden. Nutzen Sie die Chance und bestätigen Sie Ihre Kunden in dem Gefühl, wichtig zu sein. Im Internet wird bereits über Sie gesprochen – holen Sie diese Unterhaltungen direkt zu sich!

In jedem Kunden schlummern Ideen und ungenutzte Potenziale. Mit Ihrer Brand Community kitzeln Sie genau diese Ideen samt Meinungsbild aus Ihren Nutzern heraus. Ideen werden von anderen Nutzern bewertet, weiterentwickelt und kommentiert. Erfassen und nutzen Sie die Ideen Ihrer Kunden. Trennen Sie Verbesserungsvorschläge von neuen Produktideen durch Analysen Ihrer Nutzerbewertungen. Steigern Sie die Zufriedenheit Ihrer Kunden, erschließen Sie neue Einnahmequellen und senken Sie Kosten!

Wie oft waren Sie bereits auf Amazon.de, nur um sich Produktbewertungen anzuschauen? Erfahrungsberichte und Bewertungen sind Gold wert. Es vergeht fast kein Kauf, ohne eine zweite Meinung. Eine gute und informative Bewertung vertreibt nicht nur jeden Zweifel, sondern steigert die Bindung. Auch online möchten Nutzer “gut beraten” sein. Nutzen Sie interaktive Produktbewertungen und stellen Sie die Qualität und Wertigkeit Ihrer Leistungen in den Vordergrund!

Ihre Brand Community veröffentlicht automatisiert die besten und interessantesten Inhalte auf Ihren Außenposten im Social Web. So schaffen Sie interessante und authentische Anlaufstellen bei z.B. Facebook, Twitter & Co., ohne den hohen Aufwand der händischen Aktualisierung auf sich nehmen zu müssen. Überzeugen Sie durch die Meinungen, Ideen und Aktivitäten Ihrer Kunden selbst. Gibt es etwas überzeugenderes als andere Konsumenten, die ihre Begeisterung freiwillig im Internet veröffentlichen?

Die Ansprüche an Support und Service sind deutlich gestiegen. Erfüllen Sie die Erwartungen Ihrer Kunden? Bieten Sie den besten Service in Ihrer Branche! Ihre Brand Community ermöglicht Ihnen schnellere, kürzere und effektivere Supportkanäle. Darüber hinaus bauen Sie mit jeder gelösten Fragestellung ein interaktives Archiv aus hilfreichen Antworten. Sie verbessern also nicht nur Ihren Support, sondern senken nachhaltig Ihre Kosten.

Optimieren Sie Ihre Kampagnen durch authentischen User Generated Content:

  • “Bewertungen” z.B. von Gastronomie, Locations, Produkten
  • “Erfahrungsberichte” z.B. von Bausätzen, Events, Golfclubs
  • “Ferienerlebnisse” z.B. von Ausflügen, Hotels, Reisen
  • “Ideen” z.B. zu Produkten, Produktkombinationen, Verbesserungsmöglichkeiten
  • “Rezepte” z.B. zu Backwaren, allgemeinen Lebensmitteln, Bauanleitungen
  • “Styles” z.B. zu Kosmetik, Mode, Sport